Große Trauer im Lions Club Dresden Interkontinental

Wir trauern um unsere Lionsfreundin und Gründungspräsidentin, Dr. Roswitha Kerbus, die am 18. Januar 2011 nach langer schwerer Krankheit in Dresden verstorben ist.

Dr. Roswitha KerbusMit Dr. Roswitha Kerbus verlieren wir eine Frau, die seit der Gründung unseres Lions-Clubs Dresden-Interkontinental im Jahre 1996 die Geschicke unseres Clubs bis zuletzt maßgeblich beeinflusst und unsere Projekte mit großem Engagement getreu dem Lionsmotto „We serve“ begleitet hat. Weitere Präsidentschaften übernahm sie in den Jahren 1997/98 und 2004/05.

Frau Dr. Kerbus hat bereits bei der Gründung unseres Lions Clubs Dresden-Inter-Kontinental erkannt, dass das Zusammenwirken von Menschen unterschiedlicher Nationalität die Arbeit unseres Clubs befruchten kann und für Dresden, als Stadt der Wissenschaft und der Künste, essentiell ist.

Für ihre langjährige, vorbildhafte Lionsarbeit, wurde Dr. Roswitha Kerbus mit dem Melvin Jones Fellow geehrt. Stets war sie bereit mit zuzupacken und das Gedeihen unseres Clubs war ihr eine Herzensangelegenheit. Ihr besonderes Anliegen waren dabei die sozialen und gemeinnützigen Aktivitäten, die sie mit ihren Ideen beflügelte und tatkräftig unterstützte. Ihre Meinung war gefragt, sie war eine souveräne und engagierte Diskussionspartnerin mit der besonderen Fähigkeit, anderen zuzuhören, auf Sie einzugehen und sie dabei an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Mit Dr. Roswitha Kerbus verlieren wir eine Freundin, die mit ihrer einzigartigen, engagierten und humorvollen Art unser Clubleben prägte und uns mit großartigen Ideen begeisterte. Frau Dr. Kerbus wird uns sehr fehlen.

Lions Club Dresden Interkontinental

Zurück