Lions-Aktionstag mit dem Zuckerstachel e. V. im Forstbotanischen Garten Tharandt

Diabetes ist mittlerweile „Volkskrankheit“ in Deutschland. Trauriger weise steigt die Zahl der an Diabetes Typ 1 erkrankten Kinder rasant. Diese Kinder müssen sich mindestens viermal täglich nach einem Stich in den Finger selbst Blutzucker messen und anschließend Insulin spritzen. Essen und Bewegung müssen genau auf die Insulindosis abgestimmt sein.

Der Lions Club Dresden-Interkontinental unterstützt sein mehreren Jahren den Verein Zuckerstachel, der Kinder den Umgang mit Diabetes lernt und Hilfe für Probleme im Alltag gibt.

Am Vormittag des 2. Juni 2012 fand unsere jährliche Aktivity mit den Zuckerstachelkindern und ihren Familien im Forstbotanischen Garten Tharandt statt.

Mit selbstgemachtem Holunderblütenwasser und frischem Gebäck begrüßte LFin Anja Kreft die zahlreichen Teilnehmer, bevor es zur Tour durch den Garten ging. Hier waren verschiedenen Stationen zu absolvieren - z. B. "Holz stapeln" - Wieviel ist ein m³ Holz? Wie sieht man den Wald, wenn man in einen Spiegel schaut? Welche Baumarten gibt es? ...

Nach ca. zwei Stunden Erkundungstour, konnten sich die Zuckerstachelkinder samt Eltern an unserem reichhaltigen Buffet stärken. Es gab einen regen Austausch und interessante Gespräche. Dabei erfuhren wir auch von den oft bedrückenden Alltagsproblemen der betroffenen Familien. Kaum vorstellbar, wie die Krankheit Diabetes Typ 1 eine ganze Familie aus der Bahn werfen kann. Andere Krankheiten sind irgendwann vorbei, mit Diabetes Typ 1 bleiben die Probleme ein Leben lang.

Wir haben mit unserer Activity dafür gesorgt, dass wenigstens für ein paar Stunden die Probleme in den Hintergrund getreten sind. Der Forstbotanische Garten Tharandt hat bei allen Teilnehmern neue, bleibende Eindrücke hinterlassen. Natur kann Spaß machen. Es gibt kein schöneres Dankeschön, als die vielen strahlenden Gesichter bei der Verabschiedung. Der Tag hat uns wieder mal gezeigt, dass unsere Lions-Arbeit genau dort ankommt, wo sie gebraucht wird.

Herzlichen Dank den vielen fleißigen Helfern, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

Wir hoffen, wir können auch im nächsten Jahr wieder einen erlebnisreichen Tag für die Zuckerstachelkinder organisieren. Erste Ideen dazu gibt es schon in unserem Club.

Zurück