Martinsgans Wohltätigkeits-Essen 2012

So erlebten die Kinder des Zuckerstachel e.V. das Martinsgansessen 2012

Vivian Lang vom Zuckerstachel e.V.berichtet über den festlichen Abend:

Am 09.11.2012 strahlte der Luisenhof besonders festlich über Dresden. Punkt 18.00 Uhr trafen die ersten Gäste ein. Wie jedes Jahr veranstaltete der „Lions-Club“ wieder ein Martinsgansessen, zu dem alle Diabetikerkinder mit ihren Familien eingeladen waren. Schon nach den ersten Minuten war klar, das der Abend ein voller Erfolg werden würde. Zur Eröffnung des Martinsgansessen sangen die Kinder das Lagerlied aus dem Ferienlager 2012. Anschließend wurden die Gäste von den Semperopernkünstlern mit den Zauberflötenarien und Chansons überrascht. Für diesen gelungenen Auftritt wurden die Künstler mit reichlich Beifall belohnt. Anschließend wurde die Gans serviert. Dabei hatten alle Kinder, die sich zu lustigen kleinen Runden an den Kindertischen zusammen gefunden hatten einen kleinen Vorteil, denn diese wurden zuerst bedient und machten große Augen als sie die knusprige Gans sahen. Doch auch die Erwachsenen mussten nicht lange warten, dank der vielen fleißigen Helfer und Helferinnen, die die Gäste mit Speisen und Getränken versorgten.

An den Kindertischen hörte man indes Gemurmel, wie viel Kohlenhydrate sich auf den Tellern befanden. Doch  diese Schätzarbeit war zum Glück kein großes Problem, denn die Kinder wurden im Zuckerstachel-Ferienlager wie jedes Jahr von Ärzten und Betreuern darin geschult. Ich glaube man konnte den anwesenden Betreuern und Ärzten den Stolz von den Augen ablesen wie gut sie das meisterten.

Nachdem alle leer gegessenen Teller wieder eingesammelt wurden, kam es zu einem weiteren Höhepunkt an diesem Abend: Der Chef des Luisenhofs, Herr Schuhmann, servierte seinen Eisnachtisch. Nicht nur die Kinderaugen fingen an zu strahlen, sondern auch die der Erwachsenen, als sie den köstlichen Nachtisch probierten. Als dann alle satt und zufrieden waren, begann die Versteigerung eines modernen Moritzburg-Acryls der Dresdner Künstlerin Dr. Eisenkolb, welches nach langem, fast schon erbitterten Zweikampf am Ende, an den Blasewitzer Malermeister Dieter Jeschke ging. Der war so erfreut, dass er nochmal etwas in die Spendenkasse für den Zuckerstachelverein legte.

Auch wurde wieder die Adventskalendersaison eröffnet: In diesem Jahr mit einer Ansicht des historischen Weihnachtsmarktes an der Frauenkirche. Für 5,-€ gab es die Chance auf tolle Preise hinter den Türchen. Der Erlös geht komplett zugunsten von Schulprojekten in Sachsen und der Diabeteskinder.

Dieser Abend war wieder gelungen, ein großes Dankeschön nochmal an alle, die bei der Organisation und Durchführung dieses tollen Abends mitgeholfen haben.

Hoffentlich dürfen wir uns alle auch 2013 im Luisenhof wiedersehen.

Zurück